a design group for international quality – a team to create special appearances

Die Agentur up designers berlin-wien ist ein Verbund von Grafik-Designern, die als kompetentes Team gemeinsam Projekte bearbeiten, aber als Kreative unabhängig bleiben möchten.

Wir sind spezialisiert auf die Arbeit mit großen Kunden aus dem Kulturbereich – Akademien, Festivals, Filmagenturen, Museen, Verlage und Zeitungen. Wir erfüllen alle Aufgaben, die für Ihren optimalen Auftritt benötigt werden – vom Branding bis zur Produktion von Programmheften, Katalogen, Postern, Flyern und der Präsentation im Internet.

Zu unseren Auftraggebern gehören: Axel Springer SE, Berliner Festspiele, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport – Wien, Diagonale – Festival des österreichischen Films, F.A.Z., Grüne Bildungswerkstatt, Haus der Kulturen der Welt, identities – Queer Film Festival Vienna, Jazzfest Berlin, Kino unter Sternen, Musikfest Berlin, Ökotest, Politico, Viennale – Vienna International Film Festival.

Im Laufe der Zeit haben wir gemischte Teams mit vielen anderen Designern, Fotografen und Autoren gebildet, um die Wünsche unserer Kunden optimal zu erfüllen und gleichzeitig uns selbst und unserer gestalterischen Leidenschaft treu zu bleiben. Ein Vorteil der internationalen Designer-Kooperation liegt auch im gelegentlichen Ortswechsel zwischen den beiden Kulturmetropolen Berlin und Wien. Die staatstragende Kulturauffassung der Österreicher kontrastiert sehr stark mit dem DIY-Verständnis der Berliner, schärft den Blick für eingefahrene Strukturen und eröffnet oft unverhofft neue Perspektiven.

Der Austausch, den wir auch mit Kolleg/inn/en in Süddeutschland, den Niederlanden, Belgien, Italien und England pfl egen, bietet nicht nur die Chance, große Projekte zu betreuen. Wir können es uns auch leisten, unsere Verantwortung als Designer ernst zu nehmen. Daher lehnen wir es ab, für Auftraggeber zu arbeiten, die schädliche Produkte verkaufen oder Werbung für Angebote in Auftrag geben, die den verantwortungsvollen Umgang mit der natürlichen und sozialen Umwelt in Frage stellen.